Hornhaut-Erkrankungen und Keratokonus

Die Augenhornhaut ist das Fenster zur Welt. Trübt sich die Hornhaut ein oder wird zerstört, drohen dauerhafte Sehbehinderungen bis hin zur Blindheit. Verschiedene Krankheiten können die Hornhaut betreffen und zu einer Eintrübung oder Verformung führen. Hierzu gehören Entzündungen und Verletzungen, aber auch Alterserscheinungen und Erbkrankheiten.

Wussten Sie schon?

Unsere AUGENSPEZIALISTIN Dr. Katrin Boden ist eine Deutschlandweit anerkannte Expertin mit langjähriger Erfahrung mit Hornhauterkrankungen. Bei einer frühzeitigen Diagnose kann Ihre Sehkraft meist gut erhalten werden.

Diagnose von Hornhauterkrankungen

Eine Hornhauterkrankung macht sich irgendwann durch schlechte Sicht bemerkbar. Jedoch können einige Krankheiten sehr langsam verlaufen und im Frühstadium nicht erkannt werden. Insbesondere bei Keratokonus ist eine frühe Diagnose entscheidend für einen Therapieerfolg. Dann profitieren Sie von den neuen, schonenden Behandlungsmöglichkeiten, mit denen wir AUGENSPEZIALISTEN große Transplantationen häufig vermeiden können.

Behandlung von Hornhauterkrankungen

Glücklicherweise hat die Augenheilkunde hier in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht: Der größte Teil der Hornhauterkrankungen lässt sich heute mit relativ kleinen, schonenden Eingriffen erfolgreich behandeln.
Die meisten Hornhaut-Erkrankungen betreffen nur einzelne Schichten, die sich heute mit hochpräzisen und besonders schonenden Methoden gezielt behandeln oder ersetzen lassen. Ob mit Medikamenten, einer speziellen UV-Lichtbehandlung (Crosslinking), mit Laser oder mit einer Operation: Wir beraten Sie individuell.

Akuter Keratokonus als schwere Spätfolge eines Keratokonus mit Trübung der zentralen Hornhaut

Keratokonus

Der Keratokonus ist eine krankhafte, kegelförmige Vorwölbung der Hornhaut, die schubweise fortschreiten kann. Die Patienten sind meist jung (ca. 20-30 Jahre) und nehmen starke Veränderungen ihrer Sehschärfe wahr, die mit einer Brille nicht mehr zu verbessern sind. Wir setzen mit großem Erfolg eine moderne Stufentherapie ein. In frühen Stadien kann die Erkrankung mit dem sogenannten Crosslinking geheilt werden. Für spätere Stadien sind moderne Laser-Teiltransplantationen angezeigt. Ganz neue Verfahren sind die Femtosekundenlaser-gestützte vordere Teiltransplantation und die Bowman-Transplantation mit Laser. Damit lässt sich die gesunde innerste Hornhautschicht (Endothel) erhalten, anders als bei einer Standard-Transplantation. Wir beraten Sie umfassend, was für Sie das Beste ist.

DIAGNOSE DES KERATOKONUS

Die Augenkrankheit Keratokonus macht sich zuerst durch häufige Änderungen der Brillenstärke bemerkbar (oft mit Veränderung der Achse), wobei die Kurzsichtigkeit nie ganz wegkorrigiert werden kann. Auch Doppelbilder, Schlieren und sternförmige Strahlen können auftauchen.

Was Sie selbst bemerken können:

  • Häufig wechselnde Brillenstärke
  • Milchiges, verschwommenes Sehen
  • Schwankende Sehkraft im Tagesverlauf
  • Blendempfindlichkeit
  • Rötung und Brennen des Auges (Sandkorngefühl)

Vorsicht

Symptome wie nachlassende Sehschärfe und Blendempfindlichkeit treten auch beim grauen Star auf. Der graue Star (Katarakt) ist eine Trübung der Linse, die im Alter sehr häufig vorkommt und gut behandelt werden kann. Eine klare Diagnose, woher der Sehkraftverlust kommt, erfahren Sie bei uns AUGENSPEZIALISTEN

Trockenes Auge

Das trockene Auge (Keratokonjunktivitis sicca), auch Sicca-Syndrom genannt, ist eine richtige Volkskrankheit: Jeder 8. Deutsche ist davon betroffen. Typische Symptome sind Rötung und Brennen des Auges. Es fühlt sich an, als wäre ein Fremdkörper im Auge, als rieben Sandkörner auf der Oberfläche. Ursache ist meist eine Störung des Tränenfilms. Wir AUGENSPEZIALISTEN beraten Sie gerne ausführlich über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten und setzen eine moderne Stufentherapie nach den neuesten Leitlinien ein.

Entzündung der Hornhaut

Viele Hornhautschäden entstehen durch Entzündungen, meist durch Bakterien oder Viren. Unbehandelt können sie zu Narben in der Hornhaut und damit dauerhafter Sehverschlechterung führen. Besonders häufig ist eine mangelnde Kontaktlinsen-Hygiene daran schuld. Eine Hornhautentzündung ist sehr schmerzhaft und erfordert eine konsequente Therapie. Besonders häufig sind Virusinfektionen, die hochansteckend sind und über viele Monate Trübungen verursachen können. Glücklicherweise stehen uns ganz neue Medikamente bereit, die die Narbenbildung deutlich abmildern können.

Ihre Experten für Hornhauterkrankungen

Dr. med. Katrin Boden

Fachärztin für Augenheilkunde und ehemalige Oberärztin an der Augenklinik Sulzbach
Schwerpunkte: Hornhaut, grauer Star (Katarakt) und Refraktive Chirurgie (Augenlasern)

Prof. Dr. med. Gesine Szurman

Fachärztin für Augenheilkunde und Oberärztin an der Augenklinik Sulzbach
Lehrauftrag an der Medizinischen Fakultät der Universität Tübingen
Schwerpunkte: Lidchirurgie, Schiel-Erkrankungen, Kinder-Augenheilkunde, Makula-Erkrankungen, Grauer Star

Prof. Dr. med. Richard Stodtmeister

Facharzt für Augenheilkunde
Lehrauftrag an der Medizinischen Fakultät der Universität Dresden
Schwerpunkte: Grüner Star (Glaukom), Netzhaut-Erkrankungen, Diabetes

Axel Schmitz

Facharzt für Augenheilkunde, ehem. Oberarzt am Klinikum Köln-Merheim
Schwerpunkte: Lidchirurgie, Tränenwege, Kinder-Ophthalmologie, Sehschule, Grauer Star (Katarakt)
Standortleiter Lebach

Online-Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie einen Termin über unser Anfrageformular

zum Formular

Telefonische Terminvereinbarung

Rufen Sie uns an!

zu den Standorten