Makuladegeneration (AMD)

Bei einem Patienten mit altersabhängiger Makuladegeneration (AMD) verfällt die Stelle der Netzhaut, die für das scharfe Sehen zuständig ist, die sogenannte Makula. Unbehandelt führt die AMD zu einer schwerwiegenden Sehverschlechterung. Sie die die häufigste Erblindungsursache in Deutschland.

Glücklicherweise lässt sich die Krankheit in vielen Fällen verlangsamen, bei bestimmten Formen auch aufhalten. Wir AUGENSPEZIALISTEN haben mehrere Experten in unserem Team, die langjährig erfahren in der Behandlung der AMD sind. Fragen Sie uns um Rat.

Makuladegeneration auf dem Vormarsch

Die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) ist eine der häufigsten Augenerkrankungen des älteren Menschen. Allein in Deutschland rechnet man mit 4,5 Millionen Senioren, die an Makuladegeneration leiden. Durch den steigenden Altersdurchschnitt steigt auch die Zahl der Patienten. In Deutschland ist die AMD die häufigste Ursache für Blindheit. Mit neuen Behandlungsmethoden können wir jedoch in den meisten Fällen das Fortschreiten der Erkrankung aufhalten oder verlangsamen. Bei bestimmten Formen lässt sich mit modernen Medikamenten sogar Ihre Sehkraft verbessern. Wir bieten Ihnen die modernste Diagnostik und neue Behandlungsmethoden, die nachweislich wirksamer sind als bisherige Standardtherapien.

Welche Formen gibt es?

Trockene AMD mit Foto des Augenhintergrunds und OCT-Schichtaufnahme zur modernen Diagnostik

Feuchte AMD mit Foto des Augenhintergrunds und OCT-Schichtaufnahme zur modernen Diagnostik

Man unterscheidet zwei Formen: Die trockene und die feuchte Form der Makuladegeneration.
Meist beginnt die AMD mit der trockenen Form. Glücklicherweise schreitet die trockene AMD nur sehr langsam fort. Anders die feuchte Makuladegeneration. Hier entwickeln sich im Bereich der Makula neue Gefäßmembranen, die aufgrund „undichter“ Blutgefäße zu einer Schwellung der Makula führen können. Die feuchte Form führt zwar schneller zu einer Verschlechterung, lässt sich aber besser behandeln - vorausgesetzt, sie wird rechtzeitig erkannt.

Wussten Sie schon?

Wir AUGENSPEZIALISTEN sind zertifiziertes Zentrum für die höherwertige VISYOnet Behandlung der Makuladegeneration. Sie als Patient profitieren davon, weil Sie so Zugang zur höherwertigen Behandlung ohne Zuzahlung haben

Was bemerke ich bei einer Makuladegeneration?

Zunächst wirken Farben nicht mehr so intensiv, Kontraste werden flauer. Später treten verzerrte Linien auf. Im späten Stadium beschreiben viele Patienten einen dichten Fleck in der Mitte, überall dort, wo man gerade hinschaut. Besonders betroffen ist die Lesefähigkeit. Dagegen bleibt das Gesichtsfeld am Rand erhalten.

Früherkennung - Was kann ich tun?


Eine moderne Behandlung kann die Makuladegeneration meist aufhalten und in vielen Fällen die Sehkraft verbessern. Je früher die Behandlung beginnt, umso besser sind die Erfolgsaussichten. Deshalb ist die Früherkennung so wichtig.

Amslerselbsttest: Im Normalfall sind alle Karos und Linien gerade. Bei beginnender Makuladegeneration werden die Linien wellig (Mitte). Bei einer fortgeschrittenen AMD entwickelt sich ein grauer Fleck in der Mitte, das Lesen ist nicht mehr möglich (rechts)

Selbstkontrolle mit dem Amsler-Test

Der Augenarzt Marc Amsler (1891–1968) hat einen Test erfunden, den Sie zu Hause selbst durchführen können. Und so geht’s: Betrachten Sie das Gitter im normalem Leseabstand. Wenn Sie eine Brille brauchen, setzten Sie sie auf. Nun bedecken Sie mit der Hand ein Auge. Schauen Sie direkt auf den schwarzen Punkt. Sind alle Linien scharf und gerade? Jetzt machen Sie das Gleiche mit dem anderen Auge. Wiederholen Sie den Test regelmäßig. Im hohen Alter am besten täglich. Sobald Sie einen Bereich unscharf, verzerrt oder verschwommen sehen, eine krumme Linie oder ein verbogenes Quadrat: sofort zum Augenarzt!

Diagnostik

Heute gibt es eine Vielzahl modernster Untersuchungsverfahren. Sie ermöglichen uns, die typischen Netzhaut-Veränderungen zu erkennen. Durch eine präzise Diagnose können wir eine individuelle Behandlung empfehlen. Welche Untersuchungen für Sie infrage kommen, hängt von Ihren Beschwerden ab.

Netzhautkontrolle durch den Augenarzt

Der Augenarzt blickt bei der Augenuntersuchung mit speziellen Lupen durch die erweiterte Pupille auf die Netzhaut. So kann er krankhafte Veränderungen der Makula erkennen.

Optische Kohärenztomografie (OCT)

Die OCT ist momentan der Goldstandard für die AMD-Diagnose. Sie erlaubt Schichtaufnahmen der Netzhaut, ohne das Auge zu berühren. Wir AUGENSPEZIALISTEN können die feingewebliche Struktur genau untersuchen. So sind eventuelle Ablagerungen oder Flüssigkeitsansammlungen detailliert zu erkennen. Die OCT dient auch zur weiteren Verlaufskontrolle der AMD. Gefährliche Verschlechterungen können so frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Mehr erfahren zur modernen AMD-Diagnostik bei den AUGENSPEZIALISTEN

Fluoreszein-Angiografie

Eine Untersuchungsmethode bei feuchter AMD. Mithilfe eines leuchtenden Farbstoffes werden die neu gebildeten Blutgefäße und die Flüssigkeitsaustritte sichtbar gemacht. Dazu wird der Farbstoff in die Blutbahn gespritzt, anschließend lassen sich Serienaufnahmen der Netzhaut machen. Die Fluoreszein-Angiografie wird auch während der Behandlung der feuchten AMD angewendet.

Mehr erfahren zur modernen AMD-Diagnostik bei den AUGENSPEZIALISTEN

Autofluoreszenz-Messung

Mit speziellem Licht können die Pigmente (Farbstoffe) der Makula zum Leuchten gebracht werden. Damit wird vor allem die trockene AMD untersucht.
Mehr erfahren zur modernen AMD-Diagnostik bei den AUGENSPEZIALISTEN.

Mehr erfahren zur modernen AMD-Diagnostik bei den AUGENSPEZIALISTEN

Moderne AMD-Therapie

Die Therapie von Makulaerkrankungen nach den neuesten Erkenntnissen der Medizin ist ein bedeutender Schwerpunkt der AUGENSPEZIALISTEN. Lange Zeit galt eine Makuladegeneration als nicht behandelbar. Inzwischen gibt es verschiedene Therapieansätze, die den Krankheitsverlauf zumindest aufhalten oder verzögern können.
Vor allem die sogenannte IVOM-Therapie (intravitreale operative Medikamentengabe) hat die Behandlung der AMD in den letzten Jahren entscheidend vorangebracht. Bei der IVOM wird unter lokaler Tropfenbetäubung ein Medikament ins Auge injiziert. Unser spezialisiertes Ärzte-Team verfügt über langjährige Erfahrung in der Behandlung der Makuladegeneration und anderen Makulaerkrankungen.
Bei der feuchten AMD sind in der Regel wiederholte Behandlungen über mindestens 1-2 Jahre erforderlich. Umso wichtiger ist eine gute Beratung und sorgfältige Therapieplanung.

Bei trockener AMD gibt es derzeit noch keine Therapie, allerdings befinden sich neue Verfahren in der Entwicklung. Patienten mit trockener AMD müssen regelmäßig zur Vorsorge, da sich aus der trockenen eine feuchte AMD entwickeln kann. Diese muss schnellstmöglich behandelt werden.

Erfahren Sie mehr über die moderne Behandlung der Makuladegeneration

Premiumbehandlung dank VISYOnet

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass neue, individuelle Behandlungsprotokolle besser sind als eine Standardtherapie. Hier bringt unsere Einbindung in das VISYOnet-Qualitätsnetzwerk für Sie als AMD-Patient entscheidende Vorteile. Denn durch Verträge mit verschiedenen Krankenkassen können wir Ihnen eine besonders hochwertige Behandlung ohne Mehrkosten anbieten. Das bedeutet für Sie:

  • Bei uns erhalten Sie eine bessere Therapie als die sonst übliche Standardbehandlung, denn als VISYOnet-Augenärzte verwenden wir AUGENSPEZIALISTEN nur die neuesten, wissenschaftlich erwiesenen Behandlungsprotokolle.
  • VISYOnet-Krankenkassen übernehmen alle Kosten für die aufwändigen Spezialuntersuchungen. Sie haben damit auch als normaler Kassenpatient kostenfreien Zugang zur bestmöglichen Behandlung auf dem Stand der aktuellen Forschung.
  • Wir AUGENSPEZIALISTEN wurden als VISYOnet-Augenärzte geschult. Dadurch können wir neben der Behandlung auch die aufwendige Verlaufskontrolle durchführen, wichtig für einen nachhaltigen Therapieerfolg.

Ihre Experten für die Makuladegeneration

Dr. medic. Ciprian Ivanescu

Standortleiter Völklingen,
Facharzt für Augenheilkunde und Funktionsoberarzt an der Augenklinik Sulzbach
Schwerpunkte: Makula-Erkrankungen, Grauer Star (Katarakt), Tränenwege

Nael Bader

Facharzt für Augenheilkunde, ehem. Oberarzt am Klinikum Saarbrücken
Schwerpunkte: Grauer Star (Katarakt), Grüner Star (Glaukom), Netzhaut-Erkrankungen

Dr. med. Tanja Krevet

Fachärztin für Augenheilkunde
Schwerpunkte: Grüner Star (Glaukom), Makula-Erkrankungen, Hornhaut-Erkrankungen

Dr. med. Mechthild Baldauf

Standortleiterin Püttlingen
Fachärztin für Augenheilkunde
Schwerpunkte: Grüner Star (Glaukom), Makula-Erkrankungen

Bernd Eckert

Standortleiter Friedrichsthal
Facharzt für Augenheilkunde
Schwerpunkte: Grüner Star (Glaukom), Kinder-Augenheilkunde, Schielerkrankungen, Diabetes

Prof. Dr. med. Gesine Szurman

Fachärztin für Augenheilkunde und Oberärztin an der Augenklinik Sulzbach
Lehrauftrag an der Medizinischen Fakultät der Universität Tübingen
Schwerpunkte: Lidchirurgie, Schiel-Erkrankungen, Kinder-Augenheilkunde, Makula-Erkrankungen, Grauer Star

Online-Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie einen Termin über unser Anfrageformular

zum Formular

Telefonische Terminvereinbarung

Rufen Sie uns an!

zu den Standorten